Schlafapnoe Kann Tödlich Sein!

Schlafapnoe Kann Tödlich Sein!Setzt die Atmung nachts im Schlaf immer wieder aus, spricht man von Schlafapnoe beziehungsweise dem Schlafapnoe-Syndrom

Fals die Schlafapnoe nicht behandelt wird kann es zu tödlichen Folgen kommen. Menschen, deren nächtliche Atmung gelegentlich für kurze Zeit aussetzt, haben im Vergleich zu Gleichaltrigen ein zwei- bis dreifach erhöhtes Todesrisiko. Unbehandelte Schlafapnoe führt dazu, dass die Betroffenen viermal so gefährdet sind, vorzeitig zu sterben. Besonders häufig erliegen sie Herzkreislauferkrankungen. Durch die Schlafaussetzer kriegen Organe wie zum Beispiel das Gehirn nicht genügend Sauerstoff. Es wird berichtet, dass dadurch der Tot eintreten kann. Jede zweite Person kann an der Schlafapnoe leiden. Bei 1020 Prozent der Fälle kann die Schlafapnoe kronisch werden. Die direkte Ursache ist eine starke Entspannung der ringförmigen Muskulatur um die oberen Atemwege im Schlaf. Dadurch ist der obere Teil der Luftröhre nicht mehr in der Lage, den beim Einatmen entstehendem Unterdruck genug Widerstand entgegenzusetzen. Der obere Teil der Luftröhre fällt zusammen und es kommt zu einer Behinderung der Atemwege. Als Folge eines unbehandelten Schlafapnoe-Syndroms treten meistens weitere chronische Gesundheitsstörungen auf, und zwar Herz-Kreislauferkrankungen wie Bluthochdruck, Herzinfarkte sowie Schlaganfälle. Ein plötzlicher Herztod kann bei unbehandeltem Schlafapnoe-Syndrom mit erhöhter Wahrscheinlichkeit auftreten. Beschrieben sind auch Depressionen und das gehäufte Auftreten von Stress-Erkrankungen wie Magengeschwür, Tinnitus und Hörsturz. Änderung der Schlafposition. Der Oberkörper sollte hochgelagert werden. Die Seitenposition ist der Rückenlage vorzuziehen. Selbstverständlich sollten alle das Schlafapnoe-Syndrom verstärkende Faktoren wie langes Aufbleiben, Nikotin und Alkoholkonsum, entsprechende Medikamente, etc. nach Möglichkeit reduziert werden. Zur Basisbehandlung gehört auch die Verbesserung der "Schlafhygiene": geregelte Schlafzeiten, ruhiger, abgedunkelter Raum, die Einrichtung einer "Zu-Bett-Geh-Zeremonie", etc. fördern den erholsamen Schlaf. Bei Übergewichtigen sollte eine Gewichtsabnahme angestrebt werden.

Yayın Tarihi:8.06.2009     Okunma Sayısı:3003

COPYRIGHT © 2009 Abut Sağlık Hizmetleri. Tüm Hakları Saklıdır.

Sağlık TV  ·  Türkçe  ·  English  ·  Deutsch

· Site Yapım: www.sibermedya.com ·